Baurecht und Immobilienrecht 0221/78874470

Baurecht und Immobilienrecht 0221/78874470

Ihre Baurechtskanzlei in Köln

Die Kanzlei BridgeCom Legal ist seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hochspezialisiert im Bau- und Immobilienbereich. Wir unterstützen Auftraggeber und Auftragnehmer von der Ausschreibungsprüfung an über die Vertragsgestaltung und das Vertragsmanagement, das juristische Projektmanagement und die Baubetreuung, bis zur Bauprozessführung und  Durchführung von Bauseminaren für Bauleiter und Baukaufleute in Baubetrieben.

Dabei beraten und vertreten wir öffentliche und private Bauauftraggeber und Bauinvestoren, auch bei Großprojekten (Referenzen) innerhalb Deutschlands und im Ausland sowie private Bauherren, hier mit unserem Spezialangebot der technischen und juristischen Bauherren-Begleitung durch Bauanwalt und Bausachverständigen aus einer Hand.

Genauso beraten und vertreten wir Immobilieneigentümer, Vermieter und die für Sie tätigen Unternehmen in den Bereichen des Wohnraummietrechts, Gewerbemietrechts und Pachtrechts sowie Immobilieneigentümer und Wohnungsverwalter/Immobilienverwalter im Wohnungseigentumsrecht (WEG).

Alle Beteiligten der Immobilienbranche beraten und vertreten wir im Immobilien- und Grundstücksrecht.

Mit unserem Leistungsangebot www.baurecht-seminare.de schulen wir Baubeteiligte im Rahmen von interaktiven Praktikerseminaren.

Zu den Gebieten unserer Spezialisierung gehören:

  • das Private Baurecht
  • das Architekten- und Ingenieurrecht
  • das Bauträgerrecht
  • das Miet- und Pachtrecht
  • das Wohnungseigentumsrecht
  • das Immobilienrecht und Grundstücksrecht
  • das Nachbarschaftsrecht

 

Mit großem technischem und baubetrieblichem Verständnis haben wir eine Vielzahl von Bauprojekten begleitet. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Thorsten Jung ist seit seiner Ausbildung im Jahre 1986 in der Baubranche tätig. Unsere Auftraggeber vertrauen unserer Erfahrung und unserer Affinität zum Baubereich.

News

22.05.2020

Eine Tiefgarage mit zu geringem Innenradius der Kurve ist mangelhaft, auch wenn die Maße der Einfahrt in der Baubeschreibung bzw. den Plänen enthalten sind.

Eine von den anerkannten Regeln der Technik im Bauträgervertrag getroffene abweichende Vereinbarung kann nicht dahingehend ausgelegt werden, dass der üblicherweise zu erwartenden Mindeststandard ... 

weiter

19.03.2020

Insolvenzantragspflicht für durch die Corona-Epidemie geschädigte Unternehmen soll ausgesetzt werden

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz bereitet eine gesetzliche Regelung zur Aussetzung der Insolvenzantragspflicht vor, um Unternehmen zu schützen, die infolge der ... 

weiter

17.03.2020

Corona und der Ausführungsverzug des Auftragnehmers im Bauvertrag

Die Maßnahmen der Bundesregierung und anderer Länder zur Eindämmung des Coronavirus führen auf vielen Baustellen dazu, dass der Bauablauf ins Stocken gerät oder ganz unterbrochen wird und damit ... 

weiter
Weitere News