News

Stückelungsverbot für Bürgschaften macht gesamte Sicherungsklausel unwirksam!

13.06.2019 

Verlangt der Auftraggeber in seinen bauvertraglichen AGB, dass der Auftragnehmer eine durch Bürgschaft zu stellende Sicherheit nur in einer Gesamturkunde erbringen kann, führt dies zur Gesamtunwirksamkeit der kompletten Sicherungsklausel.

LG Erfurt, Urteil vom 04.02.2019,8 O 144/15

Sachverhalt:

Im Bauvertrag eines Auftraggebers findet sich für die Sicherheitsleistung die Regelung, dass der Auftragnehmer die Bürgschaft nur in einer Urkunde stellen darf, sie also nicht in mehrere Einzelbürgschaften stückeln darf. Auftragnehmer und Bürge halten die Klausel für unwirksam.

Entscheidung:

Die Klausel ist unwirksam! Mit dem Verbot, die Sicherheit auch durch mehrere Einzelbürgschaften bis zu der verlangten Gesamthöhe zu stellen, wird der Auftragnehmer unangemessen benachteiligt. Es ist kein berechtigtes Interesse des Auftraggebers erkennbar, gestückelte Bürgschaften abzulehnen. Damit ist die gesamte Sicherheitsklausel unwirksam, dem Auftraggeber steht somit überhaupt keine Sicherheit zu und eine übergebene Bürgschaft kann der Auftragnehmer zurückfordern.

RA Jungs Anmerkung:

Derartige Stückelungsverbote finden sich in vielen Bauverträgen von Auftraggebern, insbesondere von öffentlichen Auftraggebern. Auftragnehmer sollten daher die ohnehin nicht verhandelbaren allgemeinen Geschäftsbedingungen der Auftraggeber sorgsam daraufhin prüfen, ob die Sicherungsvereinbarung überhaupt wirksam ist.

News

22.05.2020

Eine Tiefgarage mit zu geringem Innenradius der Kurve ist mangelhaft, auch wenn die Maße der Einfahrt in der Baubeschreibung bzw. den Plänen enthalten sind.

Eine von den anerkannten Regeln der Technik im Bauträgervertrag getroffene abweichende Vereinbarung kann nicht dahingehend ausgelegt werden, dass der üblicherweise zu erwartenden Mindeststandard ... 

weiter

19.03.2020

Insolvenzantragspflicht für durch die Corona-Epidemie geschädigte Unternehmen soll ausgesetzt werden

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz bereitet eine gesetzliche Regelung zur Aussetzung der Insolvenzantragspflicht vor, um Unternehmen zu schützen, die infolge der ... 

weiter

17.03.2020

Corona und der Ausführungsverzug des Auftragnehmers im Bauvertrag

Die Maßnahmen der Bundesregierung und anderer Länder zur Eindämmung des Coronavirus führen auf vielen Baustellen dazu, dass der Bauablauf ins Stocken gerät oder ganz unterbrochen wird und damit ... 

weiter
Weitere News